STADTKINO BASEL | KINEMATHEK | LANDKINO
Januar  Februar
STADTKINO| LANDKINO| PROGRAMMARCHIV| GÄSTE & EVENTS| KINEMATHEK| SERVICE| KONTAKT| ÜBER UNS
LE BON FILM
 

LUMIèRE! L'AVENTURE COMMENCE

Samstag 20.1 2018 15:15
 

Frankreich 2016 | 90 Min. sw. DCP. F/d
Regie: Thierry Frémaux | Buch: Thierry Frémaux | Schnitt: Thierry Frémaux, Thomas Valette | Musik: Camille Saint-Saëns | Mit: Thierry Frémaux, Martin Scorsese, Auguste Lumière, Louis Lumière


«1895 erfanden Auguste und Louis Lumière den Kinematografen und drehten die ersten Filme der Geschichte. Regie, Kamerafahrten, Spezialeffekte - die beiden Brüder prägten auch die Kunst der Filmgestaltung mit. Thierry Frémaux' spannende Zusammenstellung ihrer teils weltberühmten, teils neu zu entdeckenden Meisterstücke in restaurierten Kopien ist eine bewegende Reise zu den Anfängen des Kinos. Die unvergesslichen Filmjuwelen bieten darüber hinaus einen einmaligen Blick auf die Welt an der Schwelle zum 20. Jahrhundert.»
Filmcoopi Zürich

 

««Kino unterhält und bereichert.» Die Aussage des ersten bedeutenden Filmemachers, Louis Lumière, gilt heute noch genauso wie damals, am Übergang vom 19. ins 20. Jahrhundert. Er und sein Bruder Auguste haben die erste praktische Kinokamera erfunden. Die Lumière-Kamera, der Kinematograf, war nur knapp 5,5 Kilogramm schwer, klein und leicht transportierbar. 1422 Filme à 50 Sekunden auf 35-mm-Zelluloid haben die Brüder und ihre Kameramänner damit gemacht, die nur zwischen 1895 und 1905 gezeigt wurden. 108 davon sind nun in einem einzigen Film zu sehen, in Lumière! - L'aventure commence von Thierry Frémaux. Der Festivalleiter von Cannes und Direktor des Institut Lumière in Lyon hat die restaurierten «vues» (Ansichten) in einer aspect ratio von 1.33:1 und abgerundeten Ecken thematisch geordnet, mit Musik von Camille Saint-Saëns unterlegt und mit einem durchgehenden Kommentar versehen. Ein Kommentar, der vor Liebe zum Kino nur so strotzt und den Zuschauer begleitet auf einer Reise zu den Anfängen des Kinos.»
Regina Grüter, Luzerner Zeitung 4.11.2017

 
schliessen
Programmbild
schliessen
Programmbild
schliessen
Programmbild
schliessen
Programmbild