schliessen

zurück

Spezialprogramm

 
Reihenbild

Basler Filmtreff: Dokumentarfilm in Progress

Drei aktuelle Projekte mit drei unterschiedlichen Herangehensweisen


Drei ambitionierte Kinodokumentarfilme sind in Basel in Arbeit – die Autorinnen und Autoren berichten am Basler Filmtreff aus der Werkstatt und präsentieren erste Aufnahmen. Alle drei gehen mit unterschiedlichen Drehkonzepten an ihren Stoff heran. Die Co-Autoren Anna Thommen und Lorenz Nufer stellen ihr Filmprojekt Zurück aus Idomeni (AT) vor. Der Film bedient sich (u.a.) aus einem grossen Fundus an privaten Aufnahmen, Facebook-Live-Videos sowie TV-Nachrichten. Die filmische Erzählung entsteht hier Schritt für Schritt am Schneidetisch. Anders bei Daniel Howalds Das Drama des begabten Sohnes – Die Lebensgeschichte des Martin Miller: Er arbeitet mit einer Drehvorlage, die auf einer sehr umfangreichen Recherche beruht und in ihrer Form dramaturgische Ähnlichkeiten mit einem Spielfilm aufweist. Eine dritte Herangehensweise präsentiert die Regisseurin Arami Ullón. Ihr aktuelles Projekt Me fui sin mirarte de cerca führt in die unbekannte Welt eines indigenen Volks in Paraguay. Ihre Arbeitsweise ist sowohl beobachtend als auch teilnehmend, wobei immer wieder die Frage auftaucht, wie sie persönlich zu der Geschichte steht.

mehr

Der Basler Filmtreff – eine Kooperation von Balimage und Stadtkino Basel – stellt Basler Filme und Filmschaffende ins Zentrum. Acht Mal pro Jahr diskutieren wir aktuelle Werke und Themen mit Bezug zum Basler Filmschaffen. Zu dieser Veranstaltungsreihe sind alle eingeladen, welche an Hintergründen zum Filmschaffen und zur Medienkunst interessiert sind.

 

Eintritt für Balimage-Mitglieder: CHF 8

 

Wir danken der Christoph Merian Stiftung für die freundliche Unterstützung.

 

weniger