schliessen

zurück

Spezialprogramm

 
Reihenbild

Erlebte Schweiz: 1968 im Fernsehen

Bilder aus Film- und Fernseharchiven – von ExpertInnen kommentiert


Was war 1968 in der Schweiz los? Und was sind die Nachwirkungen dieses epochemachenden Jahres? «1968 im Fernsehen» – eine Koproduktion des Vereins Memoriav und des Schweizerischen Sozialarchivs mit der Mitarbeit des Bernischen Historischen Museums im Rahmen der Reihe «Erlebte Schweiz» – geht anhand von audiovisuellen Dokumenten auf Erkundungstour und befragt Zeitzeugen und Expertinnen. Denn «1968» fand auch in der Schweiz statt: Demonstrationen gegen den Einmarsch sowjetischer Truppen in die Tschechoslowakei, Beat-Festivals oder ein Marsch nach Bern der Frauenbewegung sind nur einige Beispiele für das Spektrum an Fernsehbeiträgen und Privataufnahmen, die die bewegte Zeit rund um das berühmte Jahr dokumentieren. In einem moderierten Gespräch kommentieren der ehemalige SP-Regierungs- und Nationalrat Remo Gysin und die emeritierte Professorin für Frauen- und Geschlechtergeschichte Regina Wecker eindrückliche Zeitdokumente aus Schweizer Film- und Fernseharchiven.