schliessen

zurück

GALERIE

 
Hauptbild

Hansmartin Siegrist

12. November 2018

Hansmartin Siegrist

Drei Jahre lang untersuchte eine Arbeitsgruppe am Seminar für Medienwissenschaft den ersten erhaltenen Basler Film, den ein Lumière-Kameramann am 28. September 1896 auf der Alten Rheinbrücke gedreht hat. Es ist dies zwar ein minimalster Ausschnitt von 47 Sekunden mit einem 30-Grad-Ausblick auf Kleinbasel. Im Studium der film- wie stadthistorischen Quellen weitet sich Lumière No 308 dennoch zum Panorama der regionalen Belle Époque. Wie viel Basler Geschichte steckt in 50 Sekunden Film? In einem Videoreferat berichtete Hansmartin Siegrist von den Ergebnissen der Analysearbeit seiner Forschungsgruppe. Bâle, le pont sur le Rhin erweist sich als ein inszenierter Querschnitt durch die Gesellschaft unserer Stadt im radikalsten Wandel ihrer Geschichte.

 

DAS BASLER KINO DER BELLE EPOQUE

Nicholas Winter

Galerie
Galerie
Galerie
Galerie
Galerie
Galerie
Galerie
Galerie
Galerie