schliessen

zurück

Filmreihe: Reisen ohne Koffer packen

 
Filmbild
Filmbild
Filmbild
Filmbild
 

Warum Bodhi-Dharma in den Osten aufbrach (Dharmaga tongjoguro kan kkadalgun)


Donnerstag 10.05.2018 20:15  

Südkorea 1989

138 Min. Farbe. DCP. Kor/d/f

 

Regie: Yong-Kyun Bae

Buch: Yong-Kyun Bae

Kamera: Yong-Kyun Bae

Schnitt: Yong-Kyun Bae

Musik: Gyu-yeong Jin

Mit: Yi Pan-Yong, Sin Won-Sop, Hae-Jin Huang, Su-Myong Ko, Byeong-hui Yun

«Nur noch drei Mönche leben in dem kleinen, abgeschiedenen Kloster in den koreanischen Bergen. Hyegok, der alte Zen-Meister, leitet mit liebevoller Strenge seine beiden Schüler auf den verschlungenen Pfaden der buddhistischen Lehre. Kibong, der junge Mönch, befindet sich noch auf dem Weg zur Erleuchtung und zweifelt, ob er jemals dieses hohe Ziel erreichen wird. Immer noch quält ihn der Gedanke an die Familie, die er hilflos im Elend zurückgelassen hat. Haejin, der kleine Mönch, wurde vor Jahren von Hyegok als elternloses Kind auf den Berg gebracht. Der Alltag der drei Mönche wird geprägt vom Rhythmus der Jahreszeiten und von der sanften Monotonie der religiösen Rituale ...»

prisma Verlag

 

«Mit seinen Fragen zum Sinn und Ziel menschlichen Wirkens taucht der Koreaner Bae in seine eigene Kultur, um ein Gleichnis von universeller Gültigkeit zu schaffen. Als radikaler Aussenseiter hat er acht Jahre an seinem Werk gearbeitet, verantwortlich auch für Drehbuch, Produktion, Deko, Licht, Kamera, Ton und Montage. Als wahrer Herkules und Prometheus des Films setzt er dem international gängigen Kino einen beschwörend ruhigen Rhythmus entgegen, der zu atemberaubenden Entdeckungen führt. Die Bilder tragen uns wie Töne ferner Galaxien weiter davon und doch wieder zu unserem veränderten Selbst zurück.»

absolut MEDIEN