schliessen

zurück

Filmreihe: Stummfilmfestival

 
Filmbild
Filmbild
Filmbild
 

Sturm über Asien (Potomok Tschingis-Chana)


Mittwoch 19.12.2018 20:30 * TICKET

* LIVE-MUSIKBEGLEITUNG:
IOIC – Marco Papiro (Synthesizer), Mani Neumeier (Schlagzeug)

UdSSR 1928

134 Min. sw. 35 mm. Stumm mit russ./dt. ZT

 

Regie: Wsewolod Pudowkin

Buch: Ossip Brik

Kamera: Anatoli Golownja

Mit: Waleri Inkischinoff, I. Dedinzew, Anel Sudakewitsch, L. Bilinskaja, Alexander Tschistjakow
Kopie:Österreichisches Filmmuseum Wien

«Während des russischen Bürgerkriegs 1918 wird der mongolische Partisan Bair von den westlichen Invasoren gefangen genommen. Sein Amulett weist ihn als Nachkomme Dschingis Khans aus – und so benutzen ihn die Besatzer für ihre politischen Zwecke. Bair kann jedoch bald fliehen und stellt sich an die Spitze des Freiheitskampfes seines Volkes: Der ‹Sturm über Asien› bricht los ...»

arte Edition

 

«Wsewolod Pudowkins berühmtester Stummfilm, vom Glanz der Bilder her vielleicht sein schönster. Die erfundene Geschichte des jungen Mongolen Bair, den britische Interventionstruppen 1920 als Marionettenherrscher und Erbe Dschingis Khans aufbauen, nimmt frappant Züge der wirklichen Geschichte Pu Yis, des letzten chinesischen Kaisers und Herrschers von Japans Gnaden, vorweg. Bei Pudowkin jedoch: abermals ein Drama eruptiv erwachenden Bewusstseins. Ein Revolutionsfilm, in dem sich ein ethnologischer Film, in dem sich ein Abenteuerfilm verbirgt.»

Harry Tomicek, Österreichisches Filmmuseum, Mai 2006

 


 

Live-Musikbegleitung: IOIC – Marco Papiro (Synthesizer), Mani Neumeier (Schlagzeug)

Vertont wird Pudowkins letzter grosser Stummfilm, der von der Revolution des Bewusstseins handelt und seine Revolutions-Trilogie vollendet, vom Basler Elektroniker Marco Papiro und der lebenden Schlagzeug-Legende Mani Neumeier. Marco Papiro, den Mitbegründer der experimentellen Noise-Band Mir und Veranstalter der Mittwochsbar, muss man in Basel niemandem vorstellen. Mani Neumeier wiederum spielte in den 1960ern im Free-Jazz-Trio von Irène Schweizer Schlagzeug und gründete zur selben Zeit die Krautrock-Kultband Guru Guru, die seit nunmehr 50 Jahren aktiv ist. Erst zum zweiten Mal stehen Papiro und Neumeier auf derselben Bühne. Mit ihnen treffen zwei Generationen aufeinander, die kompromisslos ihren Weg gehen und dem fulminanten visuellen Crescendo des Sturmes über Asien musikalisch Paroli bieten werden.

 

Dieser Abend ist in Kooperation mit dem Institute of Incoherent Cinematography (IOIC) entstanden.