schliessen

zurück

Spezialprogramm: Autre Regard

 
Filmbild
Filmbild
Filmbild
Stills   Trailer 

Rhythms of Lost Time


Tadschikistan 2022

45 Min. Farbe. DCP. OV/e

 

Regie: Anisa Sabiri

Buch: Anisa Sabiri

Kamera: Aleksey Venzos

Schnitt: Razvan Barseti

Mit: Leo Abrahams

Rhythms of Lost Time konzentriert sich auf traditionelle tadschikische Musik aus der zoroastrischen Zeit, die am Leben erhalten wurde und sich auf natürliche Weise und manchmal auch als Reaktion auf die sich ändernden Anforderungen des sowjetischen, islamischen und kapitalistischen Einflusses entwickelten. Neben ihrer Tätigkeit als Filmemacherin schreibt Sabiri Gedichte und erforscht in ihren Projekten Themen wie Identitätserlust und Kolonialismus in Zentralasien. Rhythms of Lost Time war Teil der documenta fifteen

 

Vorfilm Three Sisters (2022) von Iman Behrouzi

Eine meditative Symphonie über die Stadt Teheran. Regisseur Iman Behrouzi sucht in den überfüllten Strassen von Teheran nach den Gründen, warum sich drei Schwestern, die er 18 Jahre zuvor filmisch porträtiert hatte, gemeinsam ihr Leben nahmen. Behrouzi studierte Kino und Regie an der Universität Teheran. Einer seiner früheren Dokumentarfilme A Movie for You wurde beim Visions du Réel 2015 in Nyon uraufgeführt. CH- Premiere in Anwesenheit des Regisseurs mit anschliessendem Gespräch.

 

Veranstalter: AUBE-Filmfestival