schliessen

zurück

Filmreihe: Jacques Audiard

 
Filmbild
Filmbild
Filmbild
 

Regarde les hommes tomber


Frankreich 1994

90 Min. Farbe. DCP. F/e

 

Regie: Jacques Audiard

Buch: Jacques Audiard, Alain Le Henry, nach einem Roman von Teri White

Kamera: Gérard Sterin

Schnitt: Juliette Welfling

Musik: Alexandre Desplat

Mit: Jean Yanne, Jean-Louis Trintignant, Mathieu Kassovitz, Bulle Ogier, Christine Pascal

«Das Leben von Simon, einem vom Alltag gelangweilten Vertreter, nimmt eine Wendung, als sein guter Freund Mickey, ein Polizist, im Dienst angeschossen wird und ins Koma fällt. Simon versucht, den Fall auf eigene Faust aufzuklären, und mischt sich massiv in die Arbeit von Mickeys Polizeikollegen ein. Dabei kommt er dem cholerischen alten Verbrecher und Glücksspieler Max und dessen Helfershelfer, dem etwas hilflosen jungen Johnny, auf die Spur. Was die beiden mit Mickeys Fall zu tun haben, bleibt zunächst ein Rätsel ... Jacques Audiards Regiedebüt ist ein authentisches Beispiel der französischen Variante des Gangsterfilms: ‹Handfest, in einer Atmosphäre schwarzen Humors, mit präzisem Timing und kunstvoll verknüpften Erzählsträngen› (Katalog Filmfest München 1995).»

arte.de

 

«Jacques Audiard erzählt keine simple Kriminalgeschichte, sondern nutzt die Möglichkeiten des Genres, um vor dessen Hintergrund das standardisierte Thema der Männerfreundschaft auf seine homoerotischen Hintergründe hin auszuloten. Letztlich buhlen zwei alte Männer – von Trintignant und Yanne beispielhaft gespielt – um die Gunst eines jungen (Lebens-)Gefährten, der eingedenk seines Schutz- und Liebesbedürfnisses zu jeder Unterwerfung, jeder Schandtat, jeder Koalition bereit ist.»

Hans Messias, filmdienst.de