schliessen

zurück

Filmreihe: Larissa Schepitko

 
Filmbild
Filmbild
Filmbild
Filmbild
 

Poem vom Meer (Poema o more)


Samstag 05.10.2019 17:30
Donnerstag 10.10.2019 21:00

UdSSR 1958

106 Min. Farbe. 35 mm. Russ/e

 

Regie: Julija Solnzewa

Buch: Alexander Dowschenko

Kamera: Gawriil Jegiasarow

Schnitt: Alexandra Kamagorowa

Musik: Gawriil Popow

Mit: Boris Liwanow, Boris Andrejew, Michail Tsarjow, Michail Romanow, Sinaida Kirijenko

«Alexander Dowschenko starb, bevor er seine Arbeit an Poem vom Meer abschliessen konnte, und so übernahm seine Witwe Julija Solnzewa die Aufgabe mit Hingabe und einem klaren Verständnis dessen, was ihr Mann sich vorgenommen hatte. Im Mittelpunkt des Alltagsdramas steht eine kleine Stadt, die kurz davor steht, im Zuge eines Staudammbaus geflutet zu werden, um einen grossen künstlichen See anzulegen. Als die Einwohner ein letztes Mal zurückkehren, um sich vom ihrem alten Leben und ihren Häusern zu verabschieden, kommen Meinungsverschiedenheiten über dieses Opfer auf, das sie bringen müssen. Es geht um die ‹russische› Lebensweise und die Frage, ob der Fortschritt diese Art von Opfer für das Gemeinwohl rechtfertigt.»

AllMovie.com

 

«Larissa Schepitko war am Staatlichen Filminstitut VGIK Schülerin des russischen Meisters Alexander Dowschenko und begann ihre Karriere unter anderem als Assistentin von Julija Solnzewa, der Frau von Dowschenko. Gemeinsam vollendeten sie seinen Schwanengesang, Poem vom Meer, den Film, an dem er arbeitete, als er starb. Eine elegische Erzählung von der kollektiven Trauer um ein ukrainisches Dorf, das für den Bau eines künstlichen Sees überflutet werden soll.»

Independent Cinema Office