schliessen
Filmbild
Filmbild
Filmbild
Filmbild
Filmbild
 

Mimì metallurgico ferito nell’onore


Sonntag 02.02.2020 20:45
Sonntag 09.02.2020 18:30
Sonntag 23.02.2020 17:30 TICKET

Italien 1972

121 Min. Farbe. DCP. I/d

 

Regie: Lina Wertmüller

Buch: Lina Wertmüller

Kamera: Dario Di Palma

Schnitt: Franco Fraticelli

Musik: Piero Piccioni

Mit: Giancarlo Giannini, Mariangela Melato, Turi Ferro, Agostina Belli, Luigi Diberti

«Bei der Bürgermeisterwahl stimmt der sizilianische Arbeiter Mimì entgegen der Empfehlung seines Chefs (und der Mafia) für den kommunistischen Kandidaten – und verliert prompt seinen Job. Also lässt er die ungeliebte Gattin zurück und geht nach Turin: Bei illegaler Beschäftigung im Baugewerbe gerät er bald wieder an Mafiosi, die ihm ob seiner sizilianischen Verbindungen einen besseren Beruf als Metallarbeiter verschaffen, während er sich in eine Trotzkistin verliebt, die ihm ein Kind schenkt. Die vermeintliche Idylle im Norden endet jäh, als ihn die Mafia zwangsweise heimbeordert. Von seiner Frau betrogen, beschliesst er sich zu rächen – mit extremen Folgen.»

Christoph Huber, Österreichisches Filmmuseum, Januar 2017

 

«Lina Wertmüller erzählt diese Geschichte unglaublich turbulent, frech, komisch und bisweilen hässlich. Sie lässt vor einem verabscheuenswürdigen politischen Hintergrund, den lauter Machenschaften prägen, Mimí als ehrbeflissenes Stehaufmännchen lückenlos stolpern. Sie überdreht die Komödie derart, dass man zu den Ereignissen grinsend und schreiend Distanz gewinnt. Sie zieht, insbesondere mit ihrem allemal hervorragenden Hauptdarsteller Giancarlo Giannini, eine theatralische Schau ab, die Charaktere karikiert und überdeckt, weil die groteske Situation die innere Verzweiflung dominiert ... Ein böser Spass, dieser Film, in Spuren mitleiderregend, in perfider Weise vergnüglich ...»

Rolf Mühlemann, TV-Radio-Zeitung 21/78