schliessen

zurück

 
Filmbild
Filmbild
Filmbild
Filmbild
 

La vie d’Adèle


Freitag 09.09.2022 20:30
Sonntag 18.09.2022 19:30
Freitag 23.09.2022 18:00

FR/BE/ES 2013

180 Min. Farbe. DCP. F/d

 

Regie: Abdellatif Kechiche

Buch: Abdellatif Kechiche, Ghalya Lacroix

Kamera: Sofian El Fani

Schnitt: Sophie Brunet, Ghalia Lacroix, Albertine Lastera, Jean-Marie Lengelle, Camille Toubkis

Musik: Jérôme Chenevoy

Mit: Léa Seydoux, Adèle Exarchopoulos, Salim Kechiouche

«Die Schülerin Adèle (Adèle Exarchopoulos) hat gerade ihre ersten sexuellen Erfahrungen mit einem Schulkollegen gemacht, als ihr Leben eine höchst unerwartete Wendung nimmt, nachdem sie Emma (Léa Seydoux), eine etwas ältere Kunststudentin mit blauen Haaren, erstmals auf der Strasse gekreuzt hat. Mit ihr entdeckt Adèle die Leidenschaft der Liebe und intensiver Sexualität. Sie ziehen zusammen, und bald nimmt Adèle als Muse in Emmas Bildern eine zentrale Rolle ein. So heftig die Liebe im Leben der beiden Einzug hielt, so zieht sie sich auch schleichend wieder zurück.» 

Kino Xenix

 

«Kechiches Naturalismus unterliegt dabei keinem formalen Dogma, es ist alles andere als dokumentarischer Purismus, sondern eine präzise Mobilisierung filmischer Mittel, um Kino und Leben einander so nah wie möglich zu bringen. Und ebenso nimmt er auch die in Kino wie Gesellschaft so mystisch überhöhte Sexualität als eine Form des Körpereinsatzes ernst, in ihrer ganzen Vitalität.»

Till Kadritzke, critic.de, 23.05.2013

 

«’Der Dreh war sehr, sehr lang’ erzählt Léa Seydoux. ‹Wenn man mit Abdel arbeitet, muss man alles akzeptieren. Er wollte sehr intensive Sexszenen machen und das haben wir gemacht. Selbst wenn ich mich manchmal geschämt habe.›» 

Léa Seydoux, in: Sascha Lehnartz, Die Welt, 21.12.2013