schliessen

zurück

Filmreihe: Reisen ohne Koffer packen

 
Filmbild
Filmbild
Filmbild
 

La vida es silbar


Donnerstag 14.06.2018 20:15  

Kuba/Spanien 1998

106 Min. Farbe. DCP. Sp/d/f

 

Regie: Fernando Pérez

Buch: Humberto Jiménez, Fernando Pérez, Eduardo del Llano

Kamera: Raúl Pérez Ureta

Schnitt: Julia Yip

Musik: Edesio Alejandro

Mit: José Andrade, Maudelet Badia, Elena Bolaños, Rolando Brito, Alina Canizares

«Märchenfee und Traumfigur Bebé möchte einzig, dass die drei Menschen, aus deren Leben sie erzählt, glücklich sind. Die Ballerina Mariana gerät in ein Dilemma, nachdem sie in einer Kirche das fragliche Gelübde abgelegt hat, dass sie den Männern entsagen würde, wenn sie die Rolle der Giselle tanzen könnte. Die aufopferungswillige Julia lässt schon das Aussprechen eines bestimmten Wortes in Ohnmacht fallen. Sie arbeitet in einem Altersheim und muss sich mit einer verdrängten Wahrheit versöhnen. Und der ebenfalls mit seiner Vergangenheit hadernde Musiker Elpidio verliebt sich in eine amerikanische Meeresbiologin und Umweltaktivistin, die nur für eine bestimmte Zeit in Havanna stationiert ist.»

Kino Xenix Zürich, September 2011

 

«Julia, Elpidio und Mariana sind in Havanna auf der Suche nach dem Glück. Die allwissende Erzählerin Bebé waltet dabei als feenhafte Schicksalskupplerin. In virtuosen Parallelmontagen werden die drei verschiedenen Geschichten zu einer einzigen verknüpft (...). Was braucht der Mensch zum Glück? Selten wurde die Frage so verspielt, humorvoll, metaphorisch und lebensnah gestellt. Grosses Kino aus Kuba, das glücklich macht.»

Matthias Rüttimann, Zoom, November 1999