schliessen

zurück

Filmreihe: Gian Maria Volonté

 
Filmbild
Filmbild
Filmbild
 

La mort de Mario Ricci


Schweiz/Frankreich/BRD 1983

101 Min. Farbe. 35 mm. F/d

 

Regie: Claude Goretta

Buch: Claude Goretta, Georges Haldas

Kamera: Hans Liechti

Schnitt: Joële Van Effenterre

Musik: Christian Bonneau, Arié Dzierlatka, Osmose

Mit: Gian Maria Volonté, Magali Noël, Heinz Bennent, Mimsy Farmer, Jean-Michel Dupuis

«Bernard Fontana, ein Fernsehjournalist, kommt in ein kleines Dorf in der französischsprachigen Schweiz, um den Gelehrten Henri Kremer zu interviewen, der seit einigen Jahren nichts mehr veröffentlicht hat. Fontana ist fasziniert vom anhaltenden Schweigen des sachkundigen Mannes und entdeckt schliesslich, dass er sich in einer Krise befindet. Am Tag vor seiner Ankunft war ein Motorradfahrer, Mario Ricci, ein Arbeiter auf einer benachbarten Baustelle, bei einer Kollision tödlich verunglückt. Fontana wird Zeuge einer ganzen Reihe von Umständen, und das Publikum und der Journalist decken zusammen langsam die Details des Unfalls auf, in all ihrer Komplexität, Mehrdeutigkeit und Rätselhaftigkeit.»

Festival de Cannes 1983

 

«Dass der Zuschauer dem mit ruhiger Zurückhaltung erzählten Geschehen aufmerksam folgt, verdankt Goretta nicht zuletzt seinem Hauptdarsteller, der in Cannes mit dem Darstellerpreis ausgezeichnet wurde. ‹Eine Tour de Force für Volonté, der die unbewegliche Kraft dieses Films ist und jeder Sekunde seiner Anwesenheit einen Sinn gibt. Ein fantastischer Schauspieler, dessen Innenleben permanent wechselnd über sein Gesicht huscht, ohne dass ein Muskel sich bewegt› (Le Figaros).»

Das grosse TV-Spielfilm Filmlexikon