schliessen

zurück

Spezialprogramm: Rebecca Horn

 
Filmbild
Filmbild
 

La Ferdinanda: Sonate für eine Medici-Villa


Donnerstag 06.06.2019 20:15 *

* Mit einer Einführung von Sandra Beate Reimann, Kuratorin Museum Tinguely

BRD 1981

85 Min. Farbe. Digital. D

 

Regie: Rebecca Horn

Buch: Rebecca Horn

Kamera: Jiri Kadanka

Schnitt: Inge Kuhnert

Musik: Ingfried Hoffmann

Mit: Valentina Cortese, Javier Escriba, Gisela Hahn, Hans Peter Hallwachs, Michael Maisky

«La Ferdinanda ist, im Film wie in Wirklichkeit, eine Medici-Villa im Besitz einer neureichen Industriellenfamilie, die, um sich ihren Lebensstil leisten zu können, gezwungen ist, das Gebäude für Feste, Hochzeiten und Tagungen zu vermieten. Hier trifft sich eine Gruppe skurriler Künstler und Exzentriker: Dr. Marchetti ist ein Amateurforscher, Mischa Bogulawsky ein einsamer Cellist, Signora de Dominicis gibt vor, wohlhabend zu sein, Mr. Sutherland ist ein genial-verrückter Gelehrter und Simona eine gescheiterte Tänzerin. (...) Mit der Ankunft von Larry, dem jungen amerikanischen Freund von Sutherland, wird diese Scheinwelt in ihren Grundfesten erschüttert. Es kommt zu einem Verbrechen.»

Xenia Programminformation, 1995

 

«Melancholisch und in schönen Bildern schwelgend, voll hintergründigem Humor und mit vielen Verweisen auf das plastische Werk der berühmten Künstlerin (...) ‹Rebecca Horn hat Traum und Poesie und Schönheit und Vitalität und Spiel miteinander versehen, miteinander versetzt auf eine bewegende, verwundernde, irritierende und tröstliche Weise› (Peter Wapnewski).»

Filmmuseum München, Februar 2019