schliessen
Filmbild
Filmbild
Filmbild
Filmbild
Filmbild
 

Film d’amore e d’anarchia, ovvero «stamattina alle 10 in via dei Fiori nella nota casa di tolleranza...»


Sonntag 02.02.2020 15:45
Sonntag 16.02.2020 20:15
Freitag 28.02.2020 18:15 TICKET

Italien 1973

125 Min. Farbe. DCP. I/d

 

Regie: Lina Wertmüller

Buch: Lina Wertmüller

Kamera: Giuseppe Rotunno

Schnitt: Franco Fraticelli

Musik: Nino Rota, Carlo Savina

Mit: Giancarlo Giannini, Mariangela Melato, Lina Polito, Eros Pagni, Pina Cei

«Der einfache Bauer Tunin erbt einen brisanten Auftrag: Er soll im faschistisch regierten Italien anstelle seines erschossenen Freundes ein Attentat auf Mussolini verüben. Naiv, aber zu allem entschlossen, reist er nach Rom. Er landet in einem Edelbordell, wo er sich als Cousin der Prostituierten Salome ausgibt. Diese pflegt intime Beziehungen zu einem ranghohen Faschisten – die ideale Gelegenheit, das Attentat zu planen. Tunin verliebt sich in eine der Damen des Etablissements und muss sich nun plötzlich zwischen Anarchie und Liebe entscheiden …»

Anja Schmitter, filmstelle.ch

 

«Der Film über die unzeitgemässe Liebe des Anarchisten und Bauern Tunin in einem römischen Luxusbordell der Dreissigerjahre ist der poetischste und naivste Film der Wertmüller geblieben ... Amore e Anarchia ist eine Art Märchen, in dem blauäugig und delikat von den reinen Seelen der Tumben und Huren erzählt wird. Das Bordell ist eine Oase des Schönen inmitten der Barbarei der Zeitläufe. In den äusserst raffinierten, vor Nostalgie strotzenden Dekors werden grosse Träume geträumt, die draussen unter den Stiefeln der Faschisten ein brutales Ende finden.»

Tages-Anzeiger, 9.1.1981