schliessen

zurück

Filmreihe: Ingmar Bergman

 
Filmbild
Filmbild
Filmbild
 

Einen Sommer lang (Sommarlek)


Montag 27.08.2018 18:30
Freitag 14.09.2018 18:30
Donnerstag 27.09.2018 18:30 TICKET

Schweden 1951

96 Min. sw. DCP. S/e

 

Regie: Ingmar Bergman

Buch: Ingmar Bergman, Herbert Grevenius

Kamera: Gunnar Fischer

Schnitt: Oscar Rosander

Musik: Erik Nordgren, Bengt Wallerström, Eskil Eckert-Lundin

Mit: Maj-Britt Nilsson, Birger Malmsten, Alf Kjellin, Annalisa Ericson, Georg Funkquist

«Marie ist Solotänzerin – schön, erfolgreich, aber unglücklich. Eines Tages bekommt sie das Tagebuch Henriks – ihrer ersten grossen Liebe – zugeschickt. Plötzlich leben all die Erinnerungen, Sehnsüchte und Leidenschaften wieder auf. Einen Sommer lang war sie überglücklich und wie von Sinnen in Henrik verliebt. Ein tragischer Unfall setzte der jungen Liebe ein jähes Ende. Mit Henrik starb auch alle Liebesfähigkeit in Marie. Plötzlich wird ihr klar, dass sie noch einmal auf jene Insel zurückkehren muss, um sich endlich von den Schmerzen der Vergangenheit zu befreien. Einen Sommer lang war der erste von Ingmar Bergmans stimmungsvollen Sommerfilmen und der Beginn seiner eigenen, unverwechselbaren Filmsprache.»

film.at

 

«Als Auftakt des Hauptwerkes, zumindest der 1950er-Jahre, kann Bergmans Film Einen Sommer lang gelten, inspiriert von einer frühen grossen Liebe des Autors. Für Jean-Luc Godard war es der ‹schönste Film der Welt› – in der Atmosphäre eines verschwenderischen Sommers, letzter Ferientage, einer ewigen Fata Morgana – eine gigantische, masslose Meditation des ‹letzten grossen Romantikers›.»

Jörg Becker, FAQ Magazine #48