schliessen

zurück

Filmreihe: Larissa Schepitko

 
Filmbild
Filmbild
Filmbild
Filmbild
 

Der Beginn eines unbekannten Zeitalters (Natschalo newedomogo weka)


Montag 07.10.2019 18:30 *
Samstag 12.10.2019 15:15
Sonntag 20.10.2019 18:15

* Mit einer Einführung von Silvan Degen (Student am Slavischen Seminar der Universität Basel)

UdSSR/Ukraine 1967

73 Min. sw. 35 mm. Russ/e

 

Regie: Larissa Schepitko, Andrej Smirnow

Buch: Juri Olescha, Andrej Platonow, Larissa Schepitko, Ilja Suslow, Michail Suslow, Boris Jermolajew

Kamera: Dmitri Korschichin, Pawel Lebeschew

Schnitt: Valerija Belowa

Musik: Roman Ledenew

Mit: Leonid Kulagin, Sergei Wolf, Ewgenij Gorjunow, Sergei Gorbatjuk, Alexandra Popowa

«Ursprünglich sollte Der Beginn eines unbekannten Zeitalters aus fünf Episoden von fünf Filmemachern, basierend auf fünf Kurzgeschichten von fünf Autoren bestehen. Zwei flogen noch vor Produktionsbeginn raus, drei wurden realisiert, von denen wiederum zwei umgehend ins Regal wanderten – nur Genrich Gabajs Motrja wurde seinerzeit als Fernsehfilm ausgewertet. Bei Smirnows Angel (Der Engel) und Schepitkos Rodina elektrischestwa (Die Heimat der Elektrizität) wiederum weiss man nach jeweils nur wenigen Momenten, warum sie die Breschnew-Zensoren auf die Barrikaden trieben: Ersterer zeigt den Bürgerkrieg als Endzeitlandschaft mit vorschlaghammer-schwingendem Todesengel, während Letzterer seine Soz-Standardfabel vom Jungen mit dem Traktor in einer Welt ansiedelt, die mehr dem Mond ähnelt als der UdSSR. Die Revolution, ein Schrecken; der Fortschritt, eine Illusion.»

Olaf Möller, Österreichisches Filmmuseum, März 2012