schliessen

zurück

Filmreihe: Jerzy Skolimowski

 
Filmbild
Filmbild
Filmbild
 

Deep End


Freitag 02.11.2018 21:00
Freitag 09.11.2018 18:30
Freitag 30.11.2018 21:00 TICKET

BRD/Grossbritannien 1970

91 Min. Farbe. DCP. E/d

 

Regie: Jerzy Skolimowski

Buch: Jerzy Skolimowski, Jerzy Gruza, Boleslaw Sulik

Kamera: Charly Steinberger

Schnitt: Barrie Vince

Musik: Cat Stevens, Can

Mit: Jane Asher, John Moulder-Brown, Karl Michael Vogler, Erica Beer, Dieter Eppler

«Deep End beginnt mit einem fallenden Farbtropfen (oder ist es Blut?), der über eine Wand kriecht, und mit einem Cat-Stevens-Song. Mike radelt an seinem ersten Arbeitstag zur öffentlichen Badeanstalt im Londoner East End, in deren Geheimnisse ihn die schöne Susan einführt. Schnell finden ältere Badegäste Gefallen an dem jungen Mann, den die Nähe zu den sich entblössenden Frauen jedoch verwirrt. Und schon längst hat sich der jungfräuliche Mike in die kokettierende Sue verliebt. Allerdings hat diese bereits ein Verhältnis mit dem athletischen Sportlehrer und ist darüber hinaus verlobt, was Mikes Obsessionen aber nur zusätzlich anstachelt. So verfolgt er die Begehrte durch die nächtlichen Strassen Londons, bis ein verlorener Diamant die beiden einander näherbringt.»

Kino Xenix Zürich, Januar 2012


«Skolimowskis Coming-of-Geschichte hat neben Filmen wie Blow-up einen festen Platz auf Kultfilmlisten. Eine Rolle dabei spielt sicher der Soundtrack des Songwriters Cat Stevens und der Kölner Psychedelic-Rock-Band Can. Doch vor allem überzeugt der Film visuell: wie Skolimowski in der Inszenierung des verfallenden Bades das Gefühlschaos und die sexuellen Projektionen seiner schüchternen, aber angestachelten Hauptfigur sichtbar macht und wie er eines der eindrücklichsten Spielfilm-Enden überhaupt schafft. In diesen ausdruckstarken Bildern und in der leisen Ironie, die sich durch den ganzen Film zieht, zeigt sich das ganze Können des ehemaligen Dichters und Boxers.»

Kino Xenix Zürich, Januar 2012