schliessen

zurück

Filmreihe: Ethan Hawke

 
Filmbild
Filmbild
Filmbild
Filmbild
 

Born to Be Blue


Kanada/Grossbritannien 2015

97 Min. Farbe/sw. DCP. E/d

 

Regie: Robert Budreau

Buch: Robert Budreau

Kamera: Steve Cosens

Schnitt: David Freeman

Musik: Todor Kobakov, David Braid, Steve London

Mit: Ethan Hawke, Carmen Ejogo, Callum Keith Rennie, Tony Nappo, Stephen McHattie

«Robert Budreaus Born to Be Blue nähert sich der Jazz-Legende Chet Baker, gespielt von Ethan Hawke, in dem er das Leben des Musikers nur über ein paar kritische Jahre verfolgt. Angefangen in den 1960er-Jahren, in denen der fast vergessene und kriminell gewordene Chet an einem Biopic über sich selbst mitarbeiten soll, bis hin zum Comeback-Versuch ein paar Jahre später mit einem legendären Auftritt im New Yorker Club Birdland an der Seite von Miles Davis und Dizzy Gillespie. Auf dem Weg dorthin ist es vor allem die langsam aufflammende Liebesgeschichte zur schönen, aber völlig fiktiven Jane, die sehr hilfreich für den Musiker wird. Doch die Sucht, Drogen und Gewalt verhindern den glanzvollen Aufstieg eines tragischen Künstlers.»

Patrick Wellinski, Deutschlandfunk Kultur 7.6.2017

 

«Der Trompeter Chet Baker (1929-1988) gehört zu den prägenden Künstlern und zu den grossen Selbstzerstörern des Jazz; in Born to Be Blue spielt Ethan Hawke den Baker der fünfziger und sechziger Jahre mit hervorragender Hingabe und Einfallskraft. Hawke ist lässig, überheblich, nervös und zittrig; wenn er Trompete spielt, ist er erotisch und selbst im Scheitern noch virtuos; wenn er gegen die Drogensucht kämpft oder sich in ihr verliert, ist er so erbärmlich, nervig und unangenehm, wie es Junkies nun einmal sind. Wobei Hawke nicht nur als Cool Cat im jazzfotografientypisch eingeräucherten Gegenlicht sehr gut auszusehen vermag. Selbst die käsige Verschwitztheit des Entzugskandidaten steht ihm noch gut.»

Jens Balzer, Die Zeit 30.5.2017