schliessen

zurück

Filmreihe: Reisen ohne Koffer packen

 
Filmbild
Filmbild
Filmbild
 

Bab’Aziz – Le prince qui contemplait son âme


Sonntag 20.05.2018 17:30
Samstag 26.05.2018 17:30 TICKET
Sonntag 10.06.2018 13:15 TICKET

Tunesien/Iran 2005

99 Min. Farbe. DCP. Arab/d/f

 

Regie: Nacer Khemir

Buch: Nacer Khemir, Tonino Guerra

Kamera: Mahmoud Kalari

Schnitt: Isabelle Rathery

Musik: Armand Amar

Mit: Parviz Shahinkhou, Maryam Hamid, Golshifteh Farahani, Mohamed Graïaa, Hossein Panahi

«Die kleine Ishtar und ihr blinder Grossvater Bab’Aziz, ein alter Derwisch, machen sich durch die unendliche Weite der Wüste auf den Weg zum Derwischtreffen, das nur alle 30 Jahre veranstaltet wird. Doch wohin sie gehen müssen, wissen sie nicht, denn die Wüste wird es ihnen zeigen, wenn sie nur fest genug daran glauben. Auf ihrer entbehrungsreichen Wanderschaft begegnen die beiden allerhand seltsamen Gestalten. Dabei lernen sie deren Geschichten kennen. Religiöse Hingabe, Liebe und der Weg des Friedens verschmelzen zu einer Einheit. Die Harmonie der Wüste entwickelt sich zu einem Ort der Ruhe. Aber Ishtar und Bab’Aziz ahnen nicht, dass sich der alte Derwisch auf seiner letzten Reise befindet. Denn für ihn ist es Zeit, für immer mit dem Sand zu verschmelzen.»

FILMSTARTS.de

 

«Das episodisch verflochtene Erzählen Nacer Khemirs steht ganz in der Tradition arabischer Erzählkultur: Aus einer Geschichte entwickelt sich eine andere, und aus dieser eine weitere und so fort, wobei ihre Vielzahl für die unterschiedlichen Wege stehen, die zur Erkenntnis führen. Die Liebe – für die die arabische Sprache allein sechzig verschiedene Begriffe kennt – ist das Schlüsselmotiv, das die Geschichten miteinander verbindet. Und sie ist ein zentrales Motiv des Sufismus, jener islamischen Mystik, welche die Derwische verkörpern und die den Hintergrund dieses prächtigen, äusserst reichen Films bildet.»

Kino Xenix Zürich, Juni 2008