schliessen

zurück

ARCHIV | STANLEY KUBRICK

 
Filmbild
Filmbild
Filmbild
Filmbild

The Shining


GB, USA 1980

119 Min. Farbe. DCP. E/d

 

Regie: Stanley Kubrick

Buch: Stanley Kubrick, Diane Johnson, nach dem Roman von Stephen King

Kamera: John Alcott

Schnitt: Ray Lovejoy

Musik: Wendy Carlos, Rachel Elkind

Mit: Jack Nicholson, Shelley Duvall, Danny Lloyd, Scatman Crothers

«Stanley Kubricks Horror-Meisterwerk» Ryan Lattanzio, IndieWire

 

«Der gescheiterte Autor Jack Torrance nimmt einen Aushilfsjob als Hausverwalter eines im Winter geschlossenen Hotels an. Sein kleiner Sohn und seine Frau Wendy begleiten ihn. Das Hotel selbst scheint ein Ort des Bösen zu sein und nimmt zunehmend Einfluss auf die Familie.» Christian Neeb

 

«Eine filmische Tour de Force, welche die formalen Klischees des Horrorgenres bisweilen unerhört umstülpt: Statt im Dunkeln lauert das Böse im Hellen, anstatt die Helden aus dem Hinterhalt zu überfallen, kommt es ihnen aus der Tiefe des Raumes entgegen, statt in eine beruhigend rationale Auflösung mündet es in ein abschliessendes Rätsel. Wer den Film einmal gesehen hat, vergisst nie mehr Einzelheiten wie die aus Kindersicht gefilmten Fahrten durch beängstigend einsame Korridore, wer ihn wiedersieht, staunt über die Vielzahl der Lesarten, die er anbietet: (Klein-)Familien- und (Pseudo-)Künstlerdrama, Mysterienspiel des verwunschenen Ortes und der versiegelten Zeit.» Andreas Furler, Programmheft Filmpodium

 

«Nur an der Oberfläche ein effektvoller Horrorthriller, ist Stanley Kubricks Film eine virtuos inszenierte Studie über die Wechselwirkung von Wirklichkeit und Schein, Realität und Illusion – über die traumatischen Abgründe, die sich jenseits des ‹gesunden Menschenverstandes› auftun.» Lexikon des Internationalen Films