schliessen

zurück

ARCHIV | Federico Fellini

 
Filmbild
Filmbild
Filmbild
Filmbild

Il Casanova di Federico Fellini


Italien 1976

153 Min. Farbe. DCP. I/d

 

Regie: Federico Fellini

Buch: Giacomo Casanova, Federico Fellini, Bernardino Zapponi

Kamera: Giuseppe Rotunno

Schnitt: Ruggero Mastroianni

Musik: Nino Rota

Mit: Donald Sutherland, Tina Aumont, Cicely Browne

«Wegen schwarzer Magie verhaftet, bricht Giacomo Casanova 1756 aus den Bleikammern Venedigs aus. Auf der Flucht durch Europa lebt er seine sexuellen Fantasien aus. Zwischen Masken und Kulissen einer dekadenten Gesellschaft wird er Opfer seines selbst auferlegten sexuellen Leistungsdrucks.»  

Zürich Film Festival   

 

«Mit einem Hauch von trauervoller Feierlichkeit und Eleganz versehen, verlässt dieser Film den Realismus zugunsten eines stilisierten romantischen Pessimismus (…). Die visuelle Kühnheit und pure Fantasie jeder einzelnen Einstellung lassen den Film zu einem elegischen Abschied von einer Ära des italienischen Kinos werden, und Donald Sutherlands Darbietung ist das verblüffendste Beispiel von Schauspielkunst seit Marlon Brando in Last Tango in Paris.»   

Scott Meek, Time Out Film Guide

 

«Casanova ersetzt die filmische Erzählung durch eine Folge grosser Bilder, aber Sutherland lässt sich von all dem Zauber nicht erdrücken. Die Gliederpuppe, mit der ihn Fellini auf dem Set allein lässt, als alle Frauengeschichten zu Ende erzählt sind, ist vielleicht das aufregendste Requisit, das je für einen Kostümfilm erdacht wurde. Sie ist die Totengöttin des Erotischen, und Sutherland dreht mit ihr seinen letzten Tanz, bis die Lüste und die Lüster der Epoche gelöscht sind.»    

Andreas Kilb, FAZ, 29.11.2005