schliessen

zurück

ARCHIV | Premiere

 
Filmbild

The Green Fog


Vorfilm: Accidence

USA/Kanada 2017

62 Min. sw/Farbe. DCP. Ohne Dialog

 

Regie: Guy Maddin, Evan Johnson, Galen Johnson

Buch: Guy Maddin, Evan Johnson, Galen Johnson

Schnitt: Evan Johnson, Galen Johnson

Musik: Jacob Garchik

«Der grüne Nebel steigt auf aus der Bucht, lässt die Brücke verschwinden und ergiesst sich in die Stadt. Den Schauspielern verschlägt es die Sprache. Zwar öffnen und schliessen sie die Münder, ihre Sätze aber wurden geraubt: von einem schalkhaften kanadischen Filmkünstler-Trio, das Hollywoodkino und Fernsehserien, die in den Strassen von San Francisco handeln, einer innovativen Bearbeitung unterzieht. Entstanden ist ein Feuerwerk der Montagekunst, ein Bilderstrudel, der um den ikonischsten aller San-Francisco-Filme kreist und der den Vertigo-Blick auf Madeleines Haarschnecke, Hitchcocks male gaze, frech erwidert.»

Alexandra Seitz, Viennale 2018

 

«Einen Film komplett aus anderen Filmen zusammenschneiden, mit dem Anspruch, daraus ein irgendwie zusammenhängendes Ganzes zu machen, kann das gehen? Und kann das Ergebnis dann mehr als bloss ein paar Filmnerds interessieren? Im Fall von Guy Maddins Film The Green Fog heisst die Antwort zweimal entschieden Ja. Und richtig komisch ist das Ganze auch noch. Diese Found-Footage­Orgie, die Maddin veranstaltet, hat schon mal ein verbindendes Element: Alle Szenen wurden in San Francisco gedreht. Zum Teil durch mehrere Jahrzehnte getrennt. Die Motive sind aber geblieben. (...) Dass sich diese sehr lose miteinander verbundenen Bilder widerstandslos ineinanderfügen und man ihnen ebenso bereitwillig folgt, verdankt sich zunächst den wahlverwandten Motiven. Doch Maddin hat noch einige andere Verfahren parat, um Kohärenz zu erzeugen, wo es im Grunde allenfalls Ähnlichkeiten gibt. Vor allem schafft er regelmässig Zusammenhänge durch den Einsatz der Filmmusik, gespielt vom Kronos Quartet.»

Tim Caspar Boehme, taz, 16.2.2018

 


 

Vorfilm: Accidence

 

Kanada 2018
9 Min. Farbe. DCP. Ohne Dialog

Buch/Regie: Guy Maddin, Evan Johnson, Galen Johnson
Kamera: Guy Maddin, Evan Johnson, Galen Johnson
Schnitt: Evan Johnson, Galen Johnson, Ryan Simmons
Musik: Ensign Broderich
Mit: William Bond, Adam Brooks, Irene Chavez, Asif Dip, Ming Hon

 

«Der Bilderreichtum in dem Kurzfilm Accidence ist kaum geringer als in The Green Fog, doch in nur einer Einstellung auf die Fläche der Leinwand verteilt. Auf einem Balkon ist ein Mord geschehen. Es ist jedoch nur einer von vielen Balkons eines grossen Wohnblocks. Auf jedem von ihnen ereignen sich seltsame Dinge im Loop. Das Auge versucht, sie alle zu erfassen, so dass der Mord bald unwichtig erscheint.»

Berlinale 2018

 


 

Guy Maddin
Geboren 1956 in Winnipeg, Kanada. Er studierte Volkswirtschaft an der University of Winnipeg. Als Autodidakt drehte er 1985 seinen ersten Kurzfilm The Dead Father. Maddin ist Installations- und Internetkünstler, Lehrbeauftragter der Harvard University, Autor und Filmemacher. Ausserdem präsentierte er zahlreiche Live-Performance-Fassungen seiner Filme mit Musik, Soundeffekten, Gesang und einem Erzähler, die weltweit aufgeführt wurden. Im November 2006 war er anlässlich einer Retrospektive seiner Werke im Stadtkino Basel zu Gast. 2015 wurde er für The Forbidden Room mit dem Bildrausch-Ring der Filmkunst ausgezeichnet.

 

Evan Johnson
Geboren 1983 in Winnipeg, Kanada. Er studierte Film und Philosophie und arbeitet als Schriftsteller und Filmemacher. Seit 2009 arbeitet er mit Guy Maddin zusammen

 

Galen Johnson
Geboren 1981 in Winnipeg, Kanada. 2003 schloss er ein Architekturstudium an der University of Manitoba (Winnipeg) ab. Er war einige Jahre lang im Bereich Architektur tätig, bevor er als Production Designer und Komponist an dem Film The Forbidden Room (2015) von Guy Maddin und Evan Johnson mitwirkte. Johnson lebt und arbeitet als Komponist und Designer in Winnipeg.