schliessen

zurück

ARCHIV | Spezialprogramme

 
Reihenbild

Basler Filmtreff: Jeshua Dreyfus zu «Sohn meines Vaters»

Ein Werkstattgespräch mit dem Regisseur


«Eine ausgefeilte Familien-Dramödie, eine Sitcom im Bewegungswirbel, eine Screwball-Comedy mit Höllensturz» (Michael Sennhauser): Mit seinem zweiten Spielfilm Sohn meines Vaters hat Jeshua Dreyfus im November 2018 den Basler Filmpreis gewonnen. Am Filmtreff erzählt Dreyfus von der über vierjährigen Entwicklungsphase des Films und wie eng Drehbuchgestaltung und Casting in der Endphase zusammenhingen. Denn nicht nur die Zusammenarbeit mit erfahrenen Dramaturgen wie Marcel Gisler brachte neue Wendungen in den Schreibprozess. Auch die Schauspiel-Castings hatten zuletzt einen Einfluss auf die Figurenentwicklung: Die Gegenüberstellung verschiedener Personen gab wichtige Hinweise zu den Dynamiken des Familienkonstrukts, auf denen die Geschichte beruht. Dreyfus betrachtet das Casting auch als wichtigste Arbeit beim Regieführen und liess sich für das Zusammensetzen des Schauspielensembles daher über zwei Jahre Zeit. Am Filmtreff zeigt Dreyfus auf, wie er ausgehend von einem autobiografischen Milieu eine fiktionale Geschichte für die Leinwand entwickelte, und gibt uns in Videoausschnitten Einblick in seinen komplexen Castingprozess.

mehr

 

Der Basler Filmtreff – eine Kooperation von Balimage und Stadtkino Basel – stellt Basler Filme und Filmschaffende ins Zentrum. Acht Mal pro Jahr diskutieren wir aktuelle Werke und Themen mit Bezug zum Basler Filmschaffen. Zu dieser Veranstaltungsreihe sind alle eingeladen, die an Hintergründen zum Filmschaffen und zur Medienkunst interessiert sind.

 

Eintritt für Balimage-Mitglieder CHF 8. Das Gespräch ab 19:45 Uhr ist gratis.

 

Wir danken der Christoph Merian Stiftung für die freundliche Unterstützung.

 

weniger