STADTKINO BASEL | KINEMATHEK | LANDKINO
November  Dezember
STADTKINO| LANDKINO| PROGRAMMARCHIV| GÄSTE & EVENTS| KINEMATHEK| SERVICE| KONTAKT| ÜBER UNS
Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau
Galeriebild
Mondher Kilani, Rida Tlili
«Nouvel Elan - Filme aus Nordafrika» präsentierte in Zusammenarbeit mit der Universität Basel Filme aus Ägypten, Tunesien und Algerien. Filme aus drei Ländern also, die im Brennpunkt der Revolution und der Umwälzungen in Nordafrika gestanden haben. Zu den Highlights der Reihe gehörten drei Abende, an denen junge, engagierte Filmautoren ihre Werke im Stadtkino Basel persönlich vorstellten und im Gespräch mit Fachpersonen über den geschichtlichen Hintergrund, die Revolution, die aktuelle Lage und mögliche Demokratiemodelle sprachen.

 

Am 19.10.2011 war der Filmemacher Rida Tlili zu Gast. Der 1977 geborene Tlili studierte am Institut supérieure des arts dramatiques de Tunis und an der Ecole supérieur de l’audiovisuel et du cinéma de Gammarth. Er gründetet 2011 das «Festival de la révolution» in Regueb -Sidi Bouzid mit.
Das Gespräch wurde von Prof. Mondher Kilani (Universität Lausanne, Philosophische Fakultät Laboratoire d'anthropologie culturelle et sociale, LACS) geführt. Im Rahmen der Diskussion wurde der Kurzfilm Anyone (Rida Tlili, Tunesien 2008, 20 Min.) und das Kompilationsprogramm L’Image de la Revolution – Revolution de l’Image (Tunesien 2011, 20 Min.) gezeigt.

 

(Bilder: Mathias Mangold, www.sublim.ch)